Finnische Volkssportarten: Fahrrad wegwerfen

Hm, ich wundere mich ja seit einer Weile nicht mehr über Finnen und ihr Verhalten, aber ich berichte gerne darüber. So möchte ich auch über diverse finnische Volkssportarten berichten. Heute: Fahrrad wegwerfen.

erfolgreiches Fahrrad wegwerfen

erfolgreiches Fahrrad wegwerfen

Es funktioniert ungefähr so: man fährt irgendwann von zu Hause, der Stadt, der Arbeit, von Freunden oder wo auch immer mit dem Rad los, unterwegs wirft man es weg und kommt ohne Rad am Ziel an. Ist doch recht simpel, nicht oder? Wie das ganze erfolgreich funktioniert, ist auf dem Bild zu erkennen. Das ganze ist übrigens nicht auf eine Tageszeit festgelegt. Es hängt eher vom Alkoholgehalt im Blut des Athleten ab – je mehr Promille desto dramatischer und erfolgreicher der Wurf.

Auch wenn die Ausführung nicht so aufregend scheint, so ist der Weg bist dorthin und erst recht die Zeit danach sehr interessant und erforschungswert: Warum wirft man sein Rad weg? Wie kommt man dann weiter? Erinnert man sich später noch daran? Wieviele Millionen Euro finnisches Fahrradgeld werden so jedes Jahr in den Schnee und Sand gesetzt?

Glanzleistung - so tief kann man es nur selten werfen

Glanzleistung - so tief kann man es nur selten werfen

Die Beweggründe dafür können wohl recht einfach beschrieben werden: man hat sich im Alco-Shop mit reichlich Vodka und Bier versorgt, um am Abend richtig feiern zu gehen. Weil der öffentliche Personennahverkehr (Busse!) ab 23 Uhr seinen Dienst quittiert, ist man auf das Rad angewiesen, wenn man nicht in die Stadt laufen will. Aufgrund der schwierigen Wetter- (Schnee auf Fahrbahn) und Gemütsbedinungen (Alkohol im Blut, vielleicht sogar auch schon Blut im Alkohol) kommt es zur Kollision mit einem unbekannten, aber plötzlich auftauchenden Gegenstand (Stein, Ast, Mensch). Man trägt Verletztungen und Schimpfworte davon, die man aber schnell wieder vergisst. Viel schlimmer ist, dass man evtl. Bier oder gar Alkohol verschüttet hat. Das kann man nicht wieder gut machen. Beim Versuch, dann wieder aufs Rad zu steigen, wird man erfolgreich scheitern.

Noch ein letzter Aspekt: Vermisst niemand sein Fahrrad? Wie findet man es wieder? Nunja, spätestens nach fünf Tagen sind die Räder verschwunden. Ich kann jedoch noch nicht eindeutig sagen, ob sie von Neuschnee verdeckt sind, von anderen aufgelesen wurden oder ob es sogar Mitarbeiter von der Kommune gibt, die sich dieser Räder annehmen. Eins schließe ich jedoch kategorisch aus: der Athlet kann sich dran erinnern und holt sein Rad zurück. So verrückt sind die Finnen dann doch nicht!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Finnische Volkssportarten: Fahrrad wegwerfen

  1. olga schreibt:

    Bei so viel Schnee kann man eh nicht wirklich gut Fahrrad fahren ;0)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s