So macht Unterricht in Finnland Spaß!

Ich lerne hier ja fleißig Finnisch – schließlich werde ich diese Sprache mal zur zweitwichtigsten Sprache der Welt machen – gleich nach Lallen-im-Suff. Jedenfalls muss ich dafür viel lernen und gehe dafür drei mal die Woche zum Unterricht. Das macht mir sogar riesig Spaß, weil die Lehrerin, Maaria, der Hit ist. Sie erzählt uns viel aus dem finnischen Alltag, warum es ungefährt 14 verschiedene Milchsorten gibt, warum Finnen verschiedene Worte für Onkel haben und so weiter. Gerade lernen wir viele Verben – schließlich muss, wer sprechen will, seine Tätigkeiten ausdrücken können.

Damit wir die finnischen Verben und ihre Gruppen (je nachdem, wie sie konjugiert werden) besser verstehen, mussten wir heute ein Verb suchen, das uns wichtig ist. Auf einem weißen Blatt sollten wir es dann konjugieren und danach schauen, welche uns bereits bekannten Verben noch in diese Gruppe gehören. Da wir alle sehr kreative Menschen sind, haben wir die Aufgabe wieder mal mit Spaß erfüllt – was die künstlerischen Ergüsse zeigen. Sei es Skifahren oder einkaufen – was dabei rauskommt, sehr ihr auf diesen tollen Bildern. Ich halte sie ja reif dafür, dass sie im Louvre hängen.

"hiihtää" - Skifahren

"hiihtää" - Skifahren

"shopilla" - die Kreditkarte wie Lady Gaga strapazieren

"shopilla" - die Kreditkarte wie Lady Gaga strapazieren

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s