Wettkampf unter Schwulen in der Provinz in Suomi

Ganz ehrlich gesagt, es fühlt sich komisch an, darüber zu schreiben. Deswegen werde ich die Geschichte mit teilweise erfunden Namen widergeben. Der Hergang ist jedoch der Wahrheit entsprechend. HINWEIS FÜR DIE LESER: Beim Lesen der folgenden Zeilen könnte es zu Absurditäten und Unglaublichkeiten kommen, bitte wundern sie sich darüber nicht – die Geschichte trug sich in Finnland zu.

Schwules Leben in Finnland gibt es an sich nur in der Hauptstadt Helsinki. Vereinzelt findet man noch eine Bar für Schwule und Lesben größeren Städten wir Turku oder

Wettkampf unter Jungs (Quelle: flickr.com / andy54321)

Wettkampf unter Jungs (Quelle: flickr.com / andy54321)

Tampere, doch das soll es dann auch gewesen sein. In einer Kleinstadt wie Jyväskylä (Einwohnerzahl: etwa 130.000 – ich könnte mich aber auch verzählt haben, es war schon dunkel) kann von einer schwulen Szene keine Rede sein. Dass dachte sich Miro bislang. Er war neu in der Stadt. Ab und zu sah er an der Uni Schwule, aber die waren genauso schnell weg wie die Sonne in den Wintermonaten. Im Internet gab es keine brauchbaren Strukturen um Kontakte herstellen zu können. Schwule Parties gab es nicht, auch keine Bars oder Kneipen. Aber tanzen konnte Miro auch in anderen Clubs und auf anderen Parties. Er ging mit Freunden in einen Club, der der hässlichste Club der Welt sein will. Als der Laden sich langsam füllte, entdeckte Miro – während er mit anderen an der Bar stand – einen hübschen Blonden. Der Blondi lief vorbei, trug einen Hut, entdeckte Miro und lächelte ihm zu. Er lächelte zurück. Einige Zeit später war Miro in ein Gespräch mit einer Finnin, Anna, und einem Freund, Martin, verwickelt. Dazu gesellte sich überraschender Weise der Blondi. Er wurde Miro mit dem Namen Pekka vorgestellt. Miro freute sich, seine Bekanntschaft zu machen. Anna fragte die ganze Zeit, ob Miro mit tanzen kommen würde, irgendwann tat er es. Pekka und Martin kamen ebenfalls mit. Auch Lene war auf der Tanzfläche. Sie kam mit Pekka kurz ins Gespräch und tanzte mit ihm. Miro wurde ständig von Jossi angetanzt, wobei er nicht wusste, ob Martin es freiwillig tat oder von Anna  gedrängt wurde. Pekka bekam das mit. Martin erzählte Miro von seiner Wohnung und dass er sie unbedingt sehen müsste. Anna pflichtete ihm bei. Miro wollte kurz die Tanzfläche verlassen, wurde jedoch von Pekka am Arm gepackt. Er fragte, wo Miro hin wolle. Darauf Miro: „Nur kurz für werdende Priester.“ Pekka fragte gleich weiter: „Was machst du heute noch?“ Miro: „Weiß ich noch nicht.“ Pekka zwinkerte Miro zu und ließ ihn gehen.

Miro kehrte zurück und holte sich an der Bar etwas zu trinken. Lene packte ihn und sagte: „Du musst dich um Pekka kümmern, er glaubt, dass du kein Interesse an ihm hast und lieber mit Martin heim gehen willst.“ Miro: „Was? So n Quatsch. Pekka ist viel attraktiver.“

Feierei (nicht Jyväskylä) (Quelle: flick.com / icanteachyouhowtodoit)

Feierei (nicht Jyväskylä) (Quelle: flick.com / icanteachyouhowtodoit)

Lene: „Hab ich Pekka auch gesagt, dass du so denkst. Aber er glaubt mir nicht.“ Mit dem Bier bewaffnet folgte Miro Lene auf die Tanzfläche. Er kam jedoch nicht bis zu Pekka durch, weil sofort Martin  wieder anhänglich wurde. Pekka sah das und verließ das Tanzfeld. Miro schaufelte sich frei und folgte Pekka, an der Bar krallte er sich ihn und fragte, was los ist. Pekka: „Was soll los sein?“. Miro: „Irgendwas hast du? Worüber machst du dir Sorgen?“ Pekka: „Schau: Martin ist ein guter Freund von mir und wir wohnten mal zusammen. Jetzt aber nicht mehr. Jossi hat Interesse an dir. Ich auch. Ich find dich wunderschön. Aber wenn Martin dich will, werde ich mich nicht dazwischen stellen. Auch wenn ich dich gern habe.“  Miro schaute ihn einen Moment an und sagte dann: „Hast du dich auch mal gefragt, was vielleicht Miro will?“ Pekka: „Was will Miro?“ Miro: „Er will dich.“ Pekka lächelte verstohlen, seine Augen gingen auf. Sie quatschen weiter an der Bar.

Eine Weile später kam Anna zu Miro und fragte, wo Martin sei. Miro hatte keine Ahnung. Anna versuchte ihn mit dem Telefon zu erreichen, doch er antwortete nicht. Anna suchte ihn weiter. Pekka sprach mit vielen anderen Menschen, Miro wurde mit in die Gespräche einbezogen, auch wenn er noch kein Finnisch spricht, so freute er sich, diese Sprache zu hören. Vor der Tür wurde Miro von Pekka anderen Freunden vorgestellt: „This is my boy-friend, Miro.“ Während Miro die Hand reichte, schaute er verdutzt zu Pekka.  Später fragte Miro, warum er als „boy-friend“ vorgestellt wurde. Pekkas Antwort lautete: „Wie soll ich dich denn sonst nennen? Ich bin verrückt nach dir, aber kenn dich erst seit ein paar Stunden.“ Miro wusste keine Antwort, kam sich aber immer noch fremd vor.

Als die Party vorbei war, fragte Pekka ob Miro mit zu ihm kommen möchte. Miro stimmte

Liebe? (nicht Jyväskylä) (Quelle: flickr.com / vitelone)

Liebe? (nicht Jyväskylä) (Quelle: flickr.com / vitelone)

zu. Sie holten noch etwas zu essen. Auf dem Weg zu Wohnung von Pekka trafen sie noch zwei Kolleginnen von Pekka. Sie waren ebenfalls sturzbetrunken. Miro verstand nicht viel, doch es ging um Männer – die eine Kollegin wurde gerade geschieden, die andere konnte sich nicht zwischen drei Männern entscheiden. In der Wohnung von Pekka angekommen, entschuldigte er sich mehrfach, dass er so besoffen sei. Je öfter er es sagte, desto unglaubwürdiger wurde es – doch Miro lächelte darüber hinweg. (Aus Jugendschutzrechtlichen Gründen ist der Teil mit der wunderbaren Nacht und dem grandiosen Sex auszulassen.)

Am nächsten Mittag – so gegen halb zwei Uhr – wachten Pekka und Miro auf. Sie lagen Arm in Arm und schauten sich in die Augen. Pekka streichelte sanft über Miros Gesicht: er fand es wunderschön. Sie blieben für weitere zwei Stunden im warmen Bett liegen und genossen das sanfte Licht von außen. Dann musste Miro los, weil ein Termin anstand. Nummern wurden getauscht, mit zärtlichen Küssen verabschiedete  Pekka von Miro, welcher mit einem breitem Grinsen auf den Lippen mit dem Rad nach Hause fuhr.

(Anmerkung: Alkohol hat die Geschichte voran getrieben. Alkohol hat geholfen, blumige Worte zu finden.)

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wettkampf unter Schwulen in der Provinz in Suomi

  1. Pingback: Tweets that mention Wettkampf unter Schwulen in der Provinz in Suomi | a guy in suomi -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s